Geschlechtergerechtigkeit und – vielfalt ist von Beginn an eines der grundlegenden Themen der KjG! Schon bei der Gründung des Verbandes haben alle beschlossen, dass sie miteinander gleichberechtigt die KjG gestalten wollen. In den folgenden Jahren wurde vieles getan, um die Umsetzung dieses Vorhabens stetig zu verbessern.

Die KjG hat vielfältige Strukturen geschaffen, um ein sicherer Ort für alle zu werden. Dazu zählen wir:

Besetzung von Leitungsämtern, Gremien und Delegationen

In der KjG sollen alle Menschen, unabhängig ihres Geschlechts und Herkunft, Teilhabe erfahren. Damit alle Menschen sich in unseren Strukturen wieder finden können, wurden 2021 neben weiblichen und männlichen Stellen auch diverse Stellen bei den Wahlämtern eingerichtet.

Benutzung geschlechtergerechte Sprache

Wir wollen in Wort und Schrift alle Geschlechter gleichermaßen ansprechen und nutzen dafür das sogenannte „Gender-Sternchen“.  Unsere Willkommenskultur soll ebenfalls in der Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit zu erkennen sein.

Fortbildungsmöglichkeiten

Du bist Leiter*in und möchtest dich in dieser Thematik fortbilden? Kein Problem! Melde dich bei Inga (inga.piontek@kjg-muenster.de).

Schau gerne auch in unsere aktuellen Bildungsangebote. Vielleicht ist da gerade ja eine passende Fortbildung für dich dabei. Ansonsten kannst du auch hierzu deine Wünsche bei Inga melden und wir schauen, was machbar ist.

Beschlüsse der Diözesankonferenz

Die KjG Münster hat sich in der Vergangenheit auch auf den Diözesankonferenzen mit dem Thema „Geschlechtergerechtigkeit und -vielfalt“ beschäftigt. Hier findest du eine Übersicht der Beschlüsse:

(Inhalt folgt).

Arbeitshilfen

Die Thematik „Geschlechtergerechtigkeit und -vielfalt“ beschäftigt die KjG nicht nur im Bistum Münster, sondern bundesweit. Damit ihr Unterstützung vor Ort erfahrt, wurden Arbeitshilfen erstellt, mit denen ihr Arbeiten und euch informieren könnt.

(Liste folgt).

Wir verstehen uns als lernendes System und sind noch nicht an unserem Endziel angekommen. Solltest du Ideen, Fragen oder Anregungen haben, melde dich bei uns.

Die KjG setzt sich für eine Gesellschaft ein, in der alle Menschen, unabhängig ihrer Geschlechtszugehörigkeit oder sexuellen Identität, die gleichen Teilhabechancen haben und in der unterschiedliche Lebensentwürfe diskriminierungsfrei möglich sind.

Geschlechtergerechtigkeit in der KjG

Mit geschlechterbezogener Pädagogik und der politischen Strategie Gender Mainstreaming engagieren wir uns für Geschlechtergerechtigkeit – innerhalb und außerhalb des Verbandes.

Geschlechtervielfalt

Seit 2014 wird auf KjG-Bundesebene an dem Thema Geschlechtervielfalt gearbeitet. Das ist die Beschäftigung mit allen Geschlechtsidentitäten, auch und vor allem jenseits der Einordnung in die zwei Geschlechterkategorien männlich/weiblich.

Mädchen-und Frauenarbeit

Mädchen- und Frauenarbeit ist ebenfalls- wie Jungenarbeit- fester Bestandteil der geschlechtsspezifischen Arbeit der KjG.

Jungen- und Männerarbeit

Jungen brauchen geschlechtsspezifische Rückzugsmöglichkeiten, um sich innerhalb eines geschützten Rahmens auszutauschen, auszuprobieren und einfach sie selbst sein zu können.