Auswirkungen vor Ort

Bei diesen Aussagen beziehen wir uns auf den Brief des Generalvikars vom 2.4.2020.

Welche KjG-Veranstaltungen müssen wir absagen?

ALLE KjG-Veranstaltungen bis einschließlich 30.04. müssen abgesagt werden, das gilt für

  • Gruppenstunden
  • Ausflüge
  • Fahrten
  • Leitungsrunden
  • Planungswochenenden
  • Sonstige Teamtreffen

Was ist mit Veranstaltungen nach dem 30.04.?

Bisher gelten alle Anweisungen zu Veranstaltungsabsagen bis zum 30.04.2020. Für Veranstaltungen nach diesem Datum können noch keine verbindlichen Aussagen getroffen werden. Unsere Empfehlung: Überlegt Euch, welche Veranstaltungen Ihr bis Ende Mai/Anfang Juni so habt und welche Ihr jetzt schon ohne größere finanzielle Einbußen absagen könnt und bei welchen es sich vielleicht lohnt, noch bis Ostern zu warten.

Wir müssten uns jetzt aber eigentlich dringend treffen, um das Lager zu planen, was tun?

Es gibt viele Möglichkeiten, um digital miteinander zu arbeiten, ohne sich zu treffen. Hier ein paar Beispiele:

  • Discord oder Skype: für digitale Teamtreffen oder Lerngruppen in Sprachform
  • Trello: Zur Aufgabenverteilung
  • Padlet: eine digitale Pinnwand zur Ideensammlung
  • Pollunit: um Dinge abzustimmen

Wir können doch jetzt nicht untätig herumsitzen, was können wir tun?

Viele von uns möchten gerne mit anpacken, um auch in der momentanen Situation etwas Sinnvolles zu tun, z.B. für ältere Menschen einkaufen gehen, Kinder betreuen o.ä. Dazu bitten wir Euch folgendes zu beachten:

  • Guckt was es vor Ort schon für Hilfsangebote gibt und wie Ihr Euch dort eventuell beteiligen könnt. Stampft bitte nicht auf eigene Faust etwas aus dem Boden! Beachtet dabei das seit dem 23.03. geltende Kontaktverbot für mehr als 2 Personen.
  • Auch wenn wir als KjGler*innen natürlich Expert*innen in Sachen Kinderbetreuung und Langeweilebekämpfung sind, raten wir Euch dringend davon ab, in dieser Richtung irgendwie tätig zu sein. Außer natürlich digital, schaut Euch dazu unsere „Tipps gegen Langeweile“ an!

Unsere „Tipps gegen Langeweile“ für Kinder

  • Oma und Opa einen Brief schreiben oder ein Bild malen! Die freuen sich, da Ihr sie ja gerade wahrscheinlich nicht besuchen könnt!
  • Spielsachen aussortieren: Überlegt doch mal, was Ihr eigentlich nicht mehr braucht und packt das so zusammen, dass Ihr es nach den Corona-Ferien an eine Hilfsorganisation o.ä. spenden könnt.

Unsere „Tipps gegen Langeweile“ für Leiter*innen

  • Die nächsten Gruppenstunden vorbereiten! Denk dir doch schonmal tolle Sachen für die erste Gruppenstunde nach Corona aus. Sonst hast Du selten Zeit, um die Gruppenstunde inhaltlich vorzubereiten? Jetzt ist Deine Chance!
  • Werbeflyer gestalten! Das geht super von zu Hause aus und spart später Arbeit, wenn die ganzen Veranstaltungen nachgeholt werden! Kennst Du schon die neuen KjG-Symbole vom Bundesverband? https://kjg.de/material/grafik-fuer-die-kjg/neue-grafiken-2019/
  • Du bist verantwortlich für die Kasse? Nutz‘ die Zeit, um mal die Buchführung auf den aktuellsten Stand zu bringen…

Du hast auch einen Tipp gegen Langeweile? Dann schreib uns gerne eine Mail an info@kjg-muenster.de oder poste deinen Tipp bei Facebook oder Instagram unter dem Hashtag #kjgathome