Pfarrgruppe werden

Ihr als Leitungsrunde, Messdienergruppe oder Jugendgruppe überlegt, ob vielleicht verbandliche Kinder- und Jugendarbeit etwas für Euch wäre? Dann möchten wir Euch an dieser Stelle ein paar Informationen zur Gründung einer KjG-Pfarrgruppe geben:

Eine KjG-Pfarrgruppe ist ein nicht-eingetragener Verein und genießt somit eine sehr große Selbstständigkeit. Dadurch liegen die Finanzen und auch die inhaltliche Ausgestaltung Eurer Arbeit in Eurer Hand. Des Weiteren könnt Ihr durch die Mitgliedschaft in der KjG Vorteile durch den Diözesanverband genießen. Ihr könnt über uns Zuschüsse vom Land NRW für Bildungsveranstaltungen, Ferienlager und Kurzfreizeiten bekommen. Zusätzlich erhaltet Ihr natürlich inhaltliche Unterstützung bei Eurer Arbeit durch unser Büroteam. Bei Aktionen Eurer KjG sind alle Eure Mitglieder über uns sekundärhaftpflichtversichert. Wir übernehmen für Euch die Mitgliederverwaltung, verschicken Mitgliedsausweise und ziehen den Mitgliedsbeitrag direkt von den Mitgliedern ein, damit Ihr Euch nicht damit rumschlagen müsst. Wir sind einfach Eure Rückendeckung, damit Ihr vor Ort möglichst gute Arbeit machen könnt. 

Dazu kommen noch unsere eigenen Angebote, die Ihr genießen könnt: Gruppenleitungsschulungen, Burgfest, Wochenendveranstaltungen für Kinder, Jugendliche und Junge Erwachsene und thematische Impulse. 

Solltet Ihr Euch nun dazu entschließen eine Pfarrgruppe gründen zu wollen, dann meldet Euch bei uns, wir kommen gerne zu Euch, stellen die KjG vor und beantworten persönlich Eure Fragen.

Im nächsten Schritt steht dann schon die Gründung bevor: Dazu wird eine Mitgliederversammlung einberufen in der mindestens zehn Mitglieder in die KjG eintreten, Ihr Eurer Pfarrgruppe einen Namen gebt und die Pfarrleitung (Vorstand) wählt. Und dann seid Ihr auch schon Mitglied in der KjG.

Für alles weitere schreibt uns einfach eine Mail oder ruft uns an: Philipp Soggeberg, Philipp.Soggeberg@kjg-muenster.de, 0251 - 495 500