Aufbaukurs

Freitag, 23. Februar 2018 bis Sonntag, 25. Februar 2018

Der Kurs findet auf der Jugendburg in Borken-Gemen statt.

Workshops im Aufbaukurs Februar 2018:

1. Gestaltung jugendliturgischer Angebote
Wie bereite ich einen Impuls für die Leitungsrunde oder für die Ferienfreizeit vor? Wie gestalte ich eine passende Atmosphäre? Wie finde ich ein passendes Thema? Wo kann ich geeignete Lieder, Texte, Gebete o.ä. finden?

2. Spielepädagogik
Austausch über Traditionen in den Pfarrgruppen, Einblick in die Theorie des Spiels und Ansätze der Spielpädagogik, Entwicklung von Kriterien für gelungene Spiele, Entwicklung neuer Spiele, Aufsichtspflicht im Rahmen einer Spieldurchführung, Kriterien für eine gute Spielanleitung

3. Inklusion und Vielfalt
Was ist Inklusion? Wo begegnet uns Inklusion in unserem Alltag, in unserer KjG-Arbeit? Was heißt eigentlich "vielfältig sein"?

4. Werbung und Öffentlichkeitsarbeit
Im Jahresplan deiner Pfarrgruppe stehen wieder jede Menge geniale Aktionen. Leider waren die letzten  Veranstaltungen gar nicht so gut besucht, wie ihr euch das erhofft hättet. In dem Workshop überlegen wir, was alles beim Thema "Veranstaltungswerbung" beachtet werden muss, wie die Herausforderungen "Mediengestaltung" - auch praktisch kreativ - angegangen werden kann und wie das auf die kommenden Aktionen anwendbar ist. 

5. Bildung und Jugendarbeit - alles andere als langweilig!
Wie könnt ihr eure Aktionen mit Bildungsaspekten gestalten und welche Zuschussmöglichkeiten gibt es überhaupt? Lernt, wie ihr eure Ideen in Bildungsmaßnahmen umsetzen könnt und holt euch konkrete Tipps für eure Veranstaltungen. Wir erarbeiten mit euren Aktionen und Ideen eine Beispielveranstaltung, die ihr im Anschluss direkt in eure Jahresplanung aufnehmen könnt. 

6. Moderation und Rhetorik
Neues Jahr, neue Aufgabe: Du bist neu in der Pfarr- oder Lagerleitung und weißt nicht so recht, wie du diese große Gruppe von Mitleiter*innen konstruktiv durch die Leiterrunde bringen sollst? Oder sind die Eltern auf dem Elternabend mal wieder alles andere als stille Zuhörer*innen? Wir lernen gemeinsam etwas über verschiedene Arten der Moderation und proben auch ganz praktisch was es bedeutet Moderator*in zu sein.